Alisa Fuss zu ihrem 100. Geburtstag am 7. April 2019

Grüße und Erinnerungen
von Mitstreiter_innen und Freund_innen

Alisa Fuss wurde am 7. April 1919 in Berlin geboren. 1935 verließ sie mit anderen jüdischen Flüchtlingen zusammen Nazi-Deutschland und ließ sich in Palästina nieder. 1976 kehrte sie nach Deutschland zurück, lebte ab 1980 bis zu ihrem Tod im November 1997 wieder in Berlin. Pädagogin, vor allem Menschenrechtlerin, Präsidentin der Internationalen Liga für Menschenrecht, Mitbegründerin des Flüchtlingsrates Berlin, der Jüdischen Gruppe / Nahostgruppe Berlin (AK Nahost Berlin). Mit dem Bildungswerk für Demokratie und Umweltschutz Berlin, später das Bildungswerk der Heinrich-Böll-Stiftung Berlin, war sie eng verbunden.

Vollständige Gedenkschrift