Alisa Fuss: Israel-Berichte und Kongresse

Alisa Fuss
und das Bildungswerk für Demokratie und Umweltschutz Berlin e.V.  –   jetzt Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung –  veranstalteten über viele Jahre gemeinsam
Kongresse und Informationsveranstaltungen zu Israel/Palästina

 

 

Israel-Berichte und Kongresse zum Nahostkonflikt von 1988-1997

I. Tagung im Juni 1988:
Israelisch-Palästinensischer Dialog – Perspektiven für die Zukunft
mit Beiträgen von

  • Uri Avnery
  • Musa Budeiri
  • Yael Lotan
  • Daud Kuttab
  • Hanan Ashravi
  • Suha Mani
  • Rayna Moss
  • Lea Tsemel
  • Natan Zach

II. Bericht über Informationsreise – Alisa Fuss (1988)
Wahlen in Israel. Was nun?

  • Wahlen ohne Wahl
  • Probleme der Opposition
  • Neue Ausrichtung der PLO
  • Nächtliche Razzien
  • Die Armeeeinheit Givati
  • Im Frauengefängnis
  • Politischer Ausblick
  • Die Rolle der Frauen in der Intifada
  • Solidaritätsbesuche in den besetzten Gebieten
  • Die Haltung der amerikanischen Juden
  • Schluß

III. Tagung 1989:
Israel und Palästina zwischen Konfrontation und Kooperation
mit Beiträgen von

  • Alisa Fuss: Einleitung
  • Rachel Freudenthal: Gedanken über die israelische Protestbewegung
  • Gideon Spiro: Yesh Gvul, Widerstand und Verweigerung
  • Gideon Freudenthal: Eskalation des Konflikts durch die Siedlerbewegung?
  • Mitri Raheb: Angst und Hoffnung eines Palästinensers vor der Zukunft der zwei Staaten
  • Nissim Calderon: Auswirkungen des Konflikts auf die isr. und pal. Literatur – Aktivitäten von Künstlern
  • Emile Habibi: Pessoptimistische Aussichten
  • Feisal Husseini: Zähes Ringen um Verhandlungen
  • Uri Smerling und Salach Abu Riash: Sadaka-Re’ut, jüdisch-arabische Jugendbewegung für Koexistenz
  • Zahira Kamal: Intern. Nahost-Konferenz, palästinensische Vorstellungen von einer Friedenslösung
  • Dr. Azmy Bishara: Die Intifada als politischer Prozeß
  • Aufruf zur Vernetzung und Resolution
  • Palästina-Bulletin Nr. 26/1989
  • Zitty-Interview mit Azmy Bishara

IV. Tagung 1990:
Nahost-Gruppen in der BRD und Berlin
Vorstellung der einzelnen Gruppen:

  • Deutsch-Paläsinensischer Frauenverein, Bonn
  • Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe, München
  • Berliner Förderkreis für sozioökonomische Projekte in der Westbank und im
  • Gaza-Streifen, Berlin
  • Kölner Gruppe
  • Frieden für Israel und Palästina, Rastatt
  • Nahost-Gruppe, Berlin
  • Ellen Harms-Rohlfs, Leer
  • Arabische Elternunion, Berlin
  • Michal Kaiser, Berlin
  • Kirsten Maas, Berlin
  • Alisa Fuss, Berlin

Vorstellung der konkreten Projekte:

  • Berliner Förderkreis mit El Usra
  • Berliner Förderkreis: Ökonomie-Projekt
  • Vereinigung israelischer & palästinensischer Ärzte für Menschenrechte, Tel Aviv
  • Women’s Organization for Political Prisoners, Tel Aviv
  • Deutsch-Palästinensischer Frauenverein: Säuglingsernährungs-Projekt
  • Berliner Missionswerk: Bericht aus Talitha Kumi

Diskussion vom Sonntag, dem 1.7.1990
Anhang: Presseerklärung der Jüdischen und der Nahostgruppe Berlin

V: Bericht über Informationsreise – Alisa Fuss (1991)
Israel/Palästina – was nun?

  • Einleitung
  • Über den Bericht der Untersuchungskommission zu dem Massaker auf dem Tempelberg
  • Mit Gasmasken den Dialog fortsetzen?
  • Der Status quo kann nicht länger aufrechterhalten werden!
  • Die Politik der Regierung
  • Die russsischen Einwanderer: Ein zionistischer Traum – ein palästinensischer Albtraum
  • Alternativen bei der parlamentarischen Opposition?
  • Separation
  • Die israelische Friedensbewegung I
  • Unterdrückungsmaßnahmen in den besetzten Gebieten
  • Medienpolitik
  • Kahane etc.
    Neue jüdische Terrororganisationen
  • Friedensbewegung II: Religiöse Juden für den Frieden
  • Friedensbewegung III: Frauen in Schwarz
    Frauenkonferenz Women struggle in an time of crisis
    Women for political prisoner
    Physicians for Human Rights
  • Nach den Messerstechereien: Aufgebrachter Mob
  • Friedens-Solidaritätsveranstaltung in Tira
  • PLO – wohin?
  • Die Mitgliedsorganisationen der PLO
    Radikale junge Palästinenser
  • Die Tötung von Kollaborateuren
  • Feisal Husseini: Internationale Abkommen oder das Gesetz des Dschungels
  • Azmy Bishara: Für eine alternative politische Kultur
  • Schluß

VI. Bericht über Informationsreise – Alisa Fuss (1992)
Israel vor den Wahlen und die Zukunft der PalästinenserInnen in den besetzten Gebieten

  • Der Wahlkampf hat begonnen
  • Jüdische Neueinwanderer aus der ehemaligen Sowjetunion
  • Prognosen zum Wahlausgang
  • Empörte Kritik an den USA
  • Das demokratische Israel – die Meretz-Koalition
  • Brit Shivyon (Bund der Gleichen) – eine neue israelisch-arabische Bewegung
  • Aus der israelischen Presse
  • PHR – die israelisch-palästinensische Ärzteorganisation für Menschenrechte
  • Tag der Gefangenen – Prisoner’s Day
  • Besuch in Deheishe, einem der größten Flüchtlingslager in der Westbank
  • Besuch beim Women’s Action Committee
  • Kritik der Frauen an der Intifada-Führung
  • Kav La’oved – Besuch in Gaza bei der Gewerkschaft
  • Wie sieht es in der israelischen Friedensbewegung aus?
  • Besuch beim Anti-Folter-Komitee in Jerusalem
  • Angriffe israelischer Under-cover-Einheiten
  • Mann-Sein, Sexismus und Militarismus in Israel
  • Yesh Gvul („Es gibt eine Grenze“) – Soldaten, die den Dienst in den besetzten Gebieten verweigern
  • Arafat überlebte die Notlandung seines Flugzeugs – Reaktionen
  • Stellungnahme des Weltsicherheitsrats zu den Ereignissen in Raffah (Gaza-Streifen)
  • Kommunalwahlen – Israels Köder
  • Schluß
    Eine Verfassung mit einem Grundrechtekatalog ist dringend notwendig
  • Zu den Friedensverhandlungen

VII. Bericht über Informationsreise – Alisa Fuss (1993)
Die verratene Hoffnung: Das Versagen der Meretz-/Rabin-Regierung

  • Einleitung
  • Der Verrat einer Hoffnung – Der Lauf der Dinge
  • Wer darf deportieren?
  • Reaktionen
  • Demo am 26.12.92: „Dieses Verbrechen hätten wir verhindern können“
  • Sanktionen und Menschenverachtung tragen Früchte
  • Zum Beschluß, keine Hilfsgüter des IRK oder Unicef zu den Deportierten in den Südlibanon durchzulassen
  • Meretz – woher – wohin?
  • „Schritte gegen die Deportation“
  • Landesweites Treffen von jüdischen und arabischen Rechtsanwälten am 2.1.93
  • Besuch in einem Flüchtlingslager in Khan Younis (Gaza) am 3.1.93
  • Women in black – Frauen in Schwarz
  • Im Zentrum für Rechte und Gesetz in Gaza / Centre for Rights and Law
  • Besuch bei der Familie Rana Abu Toyours
  • Bei Kritik: Aufhebung der Immunität?
  • Proteste auch aus dem „Establishment“
  • „Drahtzieher im Hintergrund“
  • Rabins Rechnung ging nicht auf

VIII. Bericht über Informationsreise – Alisa Fuss (1994)
Wessen Frieden? Wessen Zukunft?
Die Verhandlungen PLO – Israel: Ein Tauziehen zwischen ungleichen Partnern

  • I. Einführung
  • II. Die Intifada und das Osloer Abkommen
    1. Die Erfolge der Intifada
    2. Der Wendepunkt
    3. Vom Golfkrieg nach Madrid
    4. Von Madrid nach Oslo
  • III. Fakten und Eindrücke aus Israel/Palästina im März-April 1994
    Das jüdische Hebron-Solidaritätskomitee
    Wirtschaft
    Das Massaker in der Ibrahim-Moschee von Hebron und wie es dazu kam
    Nach dem Massaker von Hebron
    Frieden mit Syrien?
    Gush Shalom
    Kav La’oved (Worker‘s Hotline)
    Die Menschenrechtsorganisation B’Tselem klagt an
    PHR – PHYSICIANS FOR HUMAN RIGHTS
    Kritik an Arafat aus Hebron
    Mordechai Vanunu – von allen vergessen?
    Protesttagebuch 1
    Rück-Siedler-Hotline
    Protesttagebuch 2
    Protesttagebuch 3
    Aussichten
    Andere Einschätzungen
    The Jerusalem Link – Frauen-Friedensnetzwerk
    Zum Verbot der rechtsextremistischen Organisationen Kach und Kahane lebt
    Provozierendes Verhalten der Siedler in Hebron
    Gespräch mit Azmy Bishara
    Die Zukunft?
    Untersuchungskommission zum Massaker in Hebron
    Zeugenaussagen vor der Untersuchungskommission
    Der Tag des Bodens – Fahrt in das Beduinenlager Rahat
    Bericht von B’Tselem
    Einige Anmerkungen zum Schluß

IX. Bericht über Informationsreise – Alisa Fuss (1995)
Ist das der Weg zu einem palästinensischen Staat?!

  • Einleitung
  • I. Die untergeordnete Rolle der Palestine National Authority
    Das Kairoer Abkommen
  • II. Die Lähmung der israelischen Linken
    Exkurs: Gush Shalom, der Friedensblock um Uri Avnery
    Atommacht Israel
    Ein Beispiel, das Hoffnung macht
  • III. Die aktuelle Situation einiger oppositioneller Organisationen
    1. Frauen in Schwarz
    2. Kav La’oved
    3. Israelische Gewerkschaft
    4. Physicians for Human Rights
  • IV. Die palästinensische Gesellschaft – politische Opposition seit Oslo 1993

X: Bericht über Informationsreise – Alisa Fuss (1996)
Die palästinensischen Wahlen

I. Israel nach der Ermordung Rabins
Wie konnte ein Jude einem Juden so etwas antun?“
Mit der Thora gegen den Staat?
Warum sich Shulamit Aloni nicht mehr als Kandidatin von Meretz aufstellen läßt
Nach Rabins Tod – alles wie gehabt
Wird Israel weiter das letzte Wort haben?
B’Tselem: Schmeißt die Siedler aus Hebron raus!
Vorbedingung für den Weg aus dem Abgrund: Anerkennung der Palästinenser
II. Letzte Vorbereitungen für die Wahlen
Hamas (Islamische Widerstandsbewegung): Die islamischen Gegner des
Friedensprozesses überprüfen ihren Kurs
Palästinensische Wählerinnen – ein unsicherer Faktor?
Die palästinensische Interimsselbstverwaltung
Wahlen in Zahlen und Fakten
Feiertägliche Atmosphäre am Tag der Wahl
III. Nach der Wahl
Wie demokratisch waren die Wahlen?
Nach der Wahl
Warum war die Begeisterung so groß?
Veränderungen auch in Israel – Pläne für die fernere Zukunft.
Resultate nach den letzten Auszählungen – leider ein Rückschlag für die Frauen!
Wahlergebnisse
Untersuchung des Wählerverhaltens
IV. Von Menschen- und Arbeiterrechten
Friedensprozeß kurbelt die Wirtschaft an – Ich frage mich: Welche Wirtschaft? Auch die palästinensische?
Trotz der wirtschaftlichen Erfolge jedoch wächst die Armut in Israel
Kav La’Oved – Worker‘s Hotline
Der Aufstand der äthipioschen Juden
Ultra-Rechte und Siedler – Agenten auf der Gehaltsliste des Shabak
Eine neue Tyrannei? Arafats Sicherheitsdienste eifern den israelischen Kollegen nach
Legalisierung der Folter?
Ärzte für Menschenrechte (PHR)
Opfer-Entschädigungen für Intifada-Mitglieder?
Eine direkte Verletzung des Osloer Abkommens

XI: Bericht über Informationsreise – Alisa Fuss (1997)
Menschenrechtsverletzungen in Israel – Menschenrechtsverletzungen durch die PA

  • Vorwort
  • Kav La’oved
  • Physicians for Human Rights
  • Judaisierung der Stadt Jaffa
  • Demonstration gegen die Vertreibung der Jahalin-Beduinen (14.2.97)
  • Gespräch mit Charles Lenchner
  • Treffen mit Azmy Bishara (18.2.1997)
  • Die Chronik Dr. Sarrajs: Menschenrechte – wer soll sich darum kümmern? (Vortrag von R. Marton/PHR)