Michèle Sibony, Ali Habchi: Der Nahostkonflikt, Islamophobie und Antisemitismus in Frankreich

Mittwoch, 23. April 2008
19:00 Uhr
Filmbühne am Steinplatz, Hardenbergstr.12
10623 Berlin-Charlottenburg

 

Diskussionsveranstaltung mit
Michèle Sibony von der UJFP (Union Juive Française pour la Paix)
Ali Habchi von der ATMF (Association des Travailleurs Maghrébins de France)
Eine Veranstaltung im Rahmen unseres diesjährigen Schwerpunktes:
1948 — 2008: 60 Jahre Israel — 60 Jahre Naqba

Michèle Sibony und Ali Habchi werden von ihren Erfahrungen bei gemeinsamen Reisen nach Israel/Palästina und von der Kooperation ihrer beiden Vereine in der Auseinandersetzung mit dem Rassismus in der französischen Gesellschaft und Politik berichten.

Es mag verwundern, daß ausgerechnet ein maghrebinischer Arbeiterverein und eine jüdische Vereinigung, die für Frieden im Nahen Osten eintritt, in Frankreich gemeinsam zu innenpolitischen Themen Stellung nehmen und in Israel/Palästina an der Seite der dortigen Widerstands-Bewegungen gegen die Besatzung stehen, um anschließend in französischen Vorstädten davon zu berichten. Dort diskutieren sie mit eben jenen Jugendlichen mit Migrationshintergrund, denen häufig Antisemitismus vorgeworfen wird, die sich aber ihrerseits von der französischen Gesellschaft diskriminiert und ausgegrenzt erleben und sich als Terroristen oder Islamisten gebrandmarkt sehen.

*Ähnliche Debatten und Auseinandersetzungen in Frankreich und Deutschland – oder ganz andere Koordinaten der politischen Auseinandersetzung?*

Wir freuen uns auf interessante Vorträge und eine angeregte Diskussion.

Es wird aus dem Französischen gedolmetscht.

Eintritt frei, Spenden willkommen.
Das ist eine Veranstaltung des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem AK Nahost Berlin

realisiert mit Mitteln der

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
692