Shir Hever: Die Kosten der Besetzung?

Donnerstag, 21. Februar 2008
19:00 Uhr
Haus der Demokratie und Menschenrechte
Greifswalder Straße 4 in 10405 Berlin

 

Diskussionsveranstaltung mit
Shir Hever, Alternative Information Center (AIC),
zum Thema: Die Kosten der Besetzung?

Veranstaltung im Rahmen unseres diesjährigen Schwerpunktes:
1948 — 2008: 60 Jahre Israel — 60 Jahre Naqba


Der israelische Ökonom Shir Hever untersucht als einer der ersten die wirtschaftlichen Folgen der Besatzung, und dies sowohl für die Israelis, als auch für die Palästinenser. Eine solche Analyse gibt es bislang nicht, so dass bisher die sozio-ökonomischen Hintergründe der Be­setzung unklar waren.

Schwerpunktmäßig konzentriert sich Shir Hever in seinem Vortrag darauf, weshalb die wirt­schaftliche Lage Israels weniger rosig ist, als sie auf den ersten Blick erscheint (seit 2000 boomte angeblich die Wirtschaft), welche Folgen das Besetzungsregime auf die israelische Volks­wirt­schaft hat, und wer von der Besetzung profitiert.

Er wird auch auf die Auswirkungen auf die palästinensische Volkswirtschaft eingehen und analysieren, warum diese sich unter Besatzungsbedingungen nicht entwickeln kann.

Zusätzlich erläutert Shir Hever, wer noch, abgesehen von den beiden direkt beteiligten Kon­fliktparteien, von der Besetzung profitiert bzw. wer direkt oder indirekt die tatsächlichen Kosten begleicht.

Shir Hever arbeitet als Ökonom für das Alternative Information Center, eine palästinensisch-israelische Organisation mit Sitz in Jerusalem und Beit-Sahour.

Seine Forschungen zu den wirtschaftlichen Aspekten der Besetzung leisten einen wichtigen Beitrag zum Verständnis der Lage in Israel und den besetzen Gebieten.

Seine Schwerpunkte sind internationale Hilfe für die Palästinenser und Israelis, die Auswirkungen der Besetzung sowohl auf die wirtschaftlichen Aktivitäten in den besetzten Gebieten, als auch auf die israelische Volkswirtschaft. Zu seiner Arbeit gehört auch die Information über die Ergebnisse seiner wissenschaftlichen Tätigkeit.
(www.alternativenews.org/aic-publications/the-economy-of-the-occupation)

Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen!

Eintritt frei, Spenden willkommen.

Das ist eine Veranstaltung des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung  in Zusammenarbeit mit dem AK Nahost Berlin

realisiert mit Mitteln der

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
582