Maysa Zorob: Der Goldstone-Report und die EU


Donnerstag, den 11. November 2010
19:00 Uhr
Deutsch-Arabisches Zentrum für Bildung und Integration
Uthmannstraße 23 in 12043 Berlin

Der Goldstone-Report und die EU
Vortrag und Diskussion
mit Maysa Zorob

 

 

Maysa Zorob arbeitet als Mitglied des „Legal Research and Advocacy Departments” bei Al- Haq.


Al-Haq ist eine palästinensische Menschenrechtsorganisation mit Sitz in Ramallah, die seit 1979 Menschenrechtsverletzungen in den besetzten Palästinensergebieten dokumentiert und völkerrechtlich analysiert.

Maysa Zorob, Hamburgerin mit palästinensischen Wurzeln, absolvierte ihr Jurastudium in Deutschland und Frankreich.

Während ihres dreijährigen Aufenthalts in Ramallah leitete sie an der Birzeit Universität ein Forschungsprojekt zum Thema „Rechtsreformen und Staatenwerdung Palästinas“.

Zurück in Europa, eröffnete die Menschenrechtlerin im Herbst 2009 das erste Auslandsbüro von Al-Haq in Brüssel, wo sie die EU-Lobby führt.

Wir freuen uns auf Ihr / Euer Kommen!

Eintritt frei, Spenden willkommen

Das ist eine Veranstaltung des Bildungswerks Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung  in Zusammenarbeit mit dem AK Nahost Berlin

realisiert mit Mitteln der

Nachtrag:
„Goldstone und die EU“ – Eine bemerkenswerte Veranstaltung des AK Nahost Berlin in Zusammenarbeit mit dem Bildungswerk Berlin der Heinrich-Böll-Stiftung

This website stores some user agent data. These data are used to provide a more personalized experience and to track your whereabouts around our website in compliance with the European General Data Protection Regulation. If you decide to opt-out of any future tracking, a cookie will be set up in your browser to remember this choice for one year. I Agree, Deny
598